CMR-Frachtbrief

Was ist ein CMR-Frachtbrief?

Ein CMR-Frachtbrief ist ein Warenbegleitpapier, welches den Richtlinien des internationalen CMR-Übereinkommens entspricht und das transportierte Frachtgut beschreibt. CMR steht für „Convention relative au Contrat de Transport International de Marchandises par Route“ und bedeutet übersetzt „Übereinkommen über den Beförderungsvertrag im internationalen Straßengüterverkehr“. Mitglied des Vertrags sind alle Länder der europäischen Union sowie nicht zur EU gehörende Länder, die vorher vertraglich die Übereinstimmung anerkennen.

Inhaltsverzeichnis
    Add a header to begin generating the table of contents
    Lesedauer: 1:45 min

    Welche Aufgaben hat ein CMR-Frachtbrief?

    Der Frachtbrief ist ein Beförderungsdokument laut Frachtvertrag und in §407 ff. HGB geregelt. Er dient dazu, das Transportrisiko aller Beteiligten im Frachtgeschäft zu vermindern oder gänzlich auszuschalten. So dient er dem Absender, Frachtführer und Empfänger in mehrerlei Hinsicht als Information und Bestätigung.

    Die wichtigsten Funktionen sind:

    Funktion Details / enthaltende Informationen
    Informationsträgerfunktion Daten zu Art, Beschaffenheit und Menge des Frachtgutes
    Beweisfunktion Beweis, dass der Frachtführer das Frachtgut samt Verpackung bei der Übernahme auf optisch guten Zustand geprüft hat und dass die Anzahl der Frachtstücke samt ihrer Nummern (Kennzeichnung) mit den Angaben im Frachtbrief übereinstimmen
    Quittungsfunktion Quittung für die erfolgte Übernahme, den äußerlichen Zustand, die Nummern/Zeichen und die Menge

    Welche Inhalte müssen CMR-Frachtbriefe haben?

    Ein CMR-Frachtbrief hat folgenden Inhalt:

    • Datum und Ort der Ausstellung
    • Name, Anschrift, Signatur und Stempel von Absender, Frachtführer, nachfolgende Frachtführer und Empfänger
    • Tag und Ort der Frachtgutübernahme
    • Art der Ware und der Verpackung
    • Anzahl und Zeichen bzw. Nummer der Frachtstücke
    • Menge und Gewicht des Frachtgutes
    • Hinweise zur Frachtzahlung und Rückerstattung
    • Anweisungen vom Absender
    • Anmerkungen der Frachtführer
    • Beigefügte Dokumente
    • Kennzeichen und Nummern
    • Statistiknummer
     

    Wer stellt den CMR-Frachtbrief aus?

    Der Frachtbrief wird vom Absender ausgestellt. Dies erfolgt in drei Ausfertigungen. Eine Ausfertigung des Frachtbriefs verbleibt beim Absender, die zweite beim Frachtführer zur Dokumentation und die dritte begleitet die Ware. Alle drei Exemplare werden zu Beginn vom Versender unterzeichnet.

    Wann ist ein CMR-Frachtbrief notwendig?

    Ein CMR-Frachtbrief ist vor allen Dingen im internationalen Güterverkehr erforderlich und kommt zum Einsatz, wenn das Empfänger- oder Abgangsland Mitglied des CMR-Übereinkommens ist. Falls das Übereinkommen bestimmte Themen nicht abdeckt, wirkt das nationale Transportrecht. Beim innerdeutschen Transport ist der CMR-Frachtbrief hingegen bereits seit 1998 keine Pflicht mehr. Seinerzeit wurde das sogenannte Transportrechtsreformgesetz eingeführt, wonach anstelle des Frachtbriefs auch andere Begleitdokumente wie Ladelisten und Lieferscheine verwendet werden dürfen.

    Vorlage

    Hier findest du unsere kostenlose CMR-Frachtbrief Vorlage zum Downloaden.

    Inhaltsverzeichnis
      Add a header to begin generating the table of contents
      Über weclapp
      weclapp video cover

      Spannende Beiträge rund um Unternehmertum, ERP, Buchhaltung, CRM und Software:

      Ertan Özdil
      Autor dieses Artikels ist , CEO, Gründer und Gesellschafter des Cloud ERP-Anbieters weclapp.

      Ähnliche Beiträge

      Haftungsausschluss
      Die Inhalte dieses Artikels sind als unverbindliche Informationen und Hinweise zu verstehen. Die weclapp SE übernimmt keine Gewähr für die inhaltliche Richtigkeit der Angaben.
      Über weclapp
      weclapp video cover

      Spannende Beiträge rund um Unternehmertum, ERP, Buchhaltung, CRM und Software: